Gesellschaftliche Verantwortung

Ziele unseres gesellschaftlichen Engagements

Daimler ist überall auf der Welt präsent. Unternehmerisch erfolgreich zu agieren, gleichzeitig den Fortschritt zu gestalten und zur Weiterentwicklung gesellschaftlichen Zusammenlebens beizutragen, das gehört für uns untrennbar zusammen und ist für uns von elementarer Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wollen wir durch unser gesellschaftliches Engagement eine nachhaltige und sichtbare Wirkung für das Gemeinwohl erzielen.

Im Jahr 2018 haben wir rund 66 Mio. € an gemeinnützige Institutionen gespendet sowie in Sponsoring für gesellschaftliche Projekte investiert. Nicht enthalten sind hierbei eigene Stiftungsaktivitäten und von uns selbst initiierte Projekte.

DaimlerWeCare

»Mit unseren Mitarbeitern«, »Für unsere Standorte« und »Rund um den Globus« – diese drei Säulen sind die Basis für unser gesellschaftliches Engagement. Wir ermutigen unsere Beschäftigten, sich in soziale Projekte einzubringen, und gestalten das gesellschaftliche Umfeld unserer Standorte. Zudem wollen wir das Gemeinwesen stärken, Bildung, Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie den Naturschutz fördern und Initiativen wie »Mobile Kids« für mehr Sicherheit im Straßenverkehr unterstützen. (Vgl. Abbildung B.40)

Daimler GB2018 B.40 Spenden Sponsoring

Mit unseren Mitarbeitern

Ein gutes Beispiel für die Initiative unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ProCent: Die Beschäftigten spenden den Cent-Betrag ihres Nettoeinkommens, Daimler verdoppelt jeden Spenden-Cent. Die gesamte Summe fließt in einen Förderfonds für gemeinnützige Projekte, die die Mitarbeiter vorschlagen können. 2018 wurden rund 230 Projekte für einen Betrag von über 2 Mio. € genehmigt. Im Rahmen dieser Initiative wurden beispielsweise in der Shangri-La International School nahe Kathmandu, Nepal, die Sanitäranlagen renoviert und der Bau einer Biogasanlage finanziert.

Über »Social Days« sowie den »Day of Caring« und andere Mitmachaktionen wie »Schenk ein Lächeln« können unsere Beschäftigten zudem an sozialen Projekten teilnehmen. Im Berichtsjahr beteiligten sich fast 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 43 unterschiedlichen Projekten an den »Social Days«. Einen Sozialprojekteinsatz absolvierten im September des vergangenen Jahres Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IT-Bereichs auf einem Bio-Bauernhof in Rheinland-Pfalz. Zusammen mit der »Lebenshilfe Bad Dürkheim e. V.« engagierten sie sich beim Umbau des Betriebs, um die Arbeitsplätze von Menschen mit Behinderung zu sichern. All diese Aktivitäten dienen dem guten Zweck und stärken darüber hinaus Motivation und Zusammenhalt innerhalb des Unternehmens.

Für unsere Standorte

Mit den unterschiedlichsten Projekten unterstützen wir nicht nur die gesellschaftliche Entwicklung an unseren Standorten, sondern verbessern auch gezielt die Lebensqualität vor Ort. Begünstigte waren unter anderem verschiedene gemeinnützige Organisationen in Stuttgart, an die wir 45 batterieelektrische smart gespendet haben. Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Stuttgart wurde das Projekt »Im E-insatz für meine Stadt« ins Leben gerufen. Mit der Fahrzeugspende unterstützt Daimler das bürgerschaftliche Engagement und die lokal emissionsfreie Mobilität von Ehrenamtlichen.

Rund um den Globus

Weltweit initiieren wir Hilfsprojekte, damit Menschen ihr Leben ohne materielle Not, selbstbestimmt und eigenverantwortlich gestalten können und eine Zukunftsperspektive für nachfolgende Generationen eröffnet wird. Das Kooperationsprojekt »Wasser zum Leben« mit Caritas International ist ein Beispiel für ein internationales Engagement über drei Kontinente hinweg. In Halbwüstenregionen der Projektländer Indien, Brasilien und Mosambik sollen das vorhandene Wasser nachhaltig genutzt und damit die Lebensbedingungen der Menschen verbessert werden. Im Jahr 2018 standen die Überprüfung der Projektergebnisse und die Wirksamkeit der Fördertätigkeiten in Brasilien im Fokus. Familien und Kooperativen wurden dabei unterstützt, sich den schwierigen klimatischen Bedingungen anzupassen, neue Landwirtschaftsansätze zu erproben und Vermarktungswege zu erschließen. Fazit ist: Das Projekt trägt erste Früchte.

Stiftungsförderung

Mit unseren Stiftungen fördern wir auf der ganzen Welt Projekte in den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Technik, Bildung sowie Sport. Die Laureus Sport for Good Stiftung nutzt die Kraft des Sports, um Menschen zu verbinden. So können vor allem sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche über den Sport ihr Potenzial entdecken und dadurch die Chance auf eine bessere Zukunft erhalten. Mittlerweile gibt es in mehr als 40 Ländern über 150 Laureus-Projekte. Damit werden weltweit über 2 Mio. Kinder unterstützt. Ein Beispiel ist das Projekt Boxgirls Kenya: In Armenvierteln Nairobis betreiben junge, sozial benachteiligte Mädchen Kampfsport, um Traumata zu bewältigen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Die Daimler und Benz Stiftung fördert den fachübergreifenden wissenschaftlichen Dialog sowie interdisziplinäre Forschungsvorhaben. Zweck der Stiftung ist die Erarbeitung und Klärung der Wechselbeziehungen zwischen Mensch, Umwelt und Technik. Über die Stiftung werden herausragende junge Wissenschaftler mit Stipendien unterstützt, innovative Forschungsformate eingerichtet sowie Vortragsreihen durchgeführt.

Der Daimler-Fonds im Stifterverband konzentriert sich auf die Förderfelder Strukturprobleme in Forschung und Lehre, Ingenieur­wissenschaften sowie die internationale und wissenschaftliche Zusammenarbeit. Seit 1993 wurden so 27 Stiftungs- beziehungsweise Stiftungs­juniorprofessuren im In- und Ausland geschaffen.

Weiterführende Details zu den Förderprojekten und gesellschaftlichen Aktivitäten des Konzerns finden Sie im Daimler-Nachhaltigkeitsbericht und auf daimler.com/nachhaltigkeit.

Weitere Informationen zu Sozialbelangen finden Sie im Kapitel »Nichtfinanzieller Bericht«.

Zurück
Integrität, Compliance und Recht
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter