Daimler Buses

Die Geschäftsentwicklung bei Daimler Buses war im Jahr 2018 geprägt von Wirtschaftskrisen in wichtigen ertragsstarken Märkten und der damit verbundenen nachlassenden Nachfrage nach ­Bussen. Die Ergebniserwartung musste im Jahresverlauf entsprechend nach unten korrigiert ­werden; das EBIT des Geschäftsfelds ging gegenüber dem Vorjahr leicht zurück. Bedingt durch die sich langsam erholende brasilianische Wirtschaft, eine erfreulich hohe Nachfrage in der Region EU30 und das Wachstum in Indien lag der weltweite Absatz von Daimler Buses im Berichtsjahr dennoch deutlich über dem Vorjahresniveau. Als Marktführer in seinen wichtigsten klassischen Kernmärkten konzentriert sich Daimler Buses auf innovative und zukunftsweisende Stadt- und ­Reisebusse. Mit neuen Produkten, wie dem eCitaro und digitalen Services, einem Zukunftspaket für unser Produktionsnetzwerk und der Umsetzung der CASE-Strategie hat sich Daimler Buses 2018 einmal mehr zukunftsorientiert aufgestellt.

Absatz deutlich über Vorjahresniveau

Daimler Buses hat im Geschäftsjahr 2018 weltweit 30.900 (i. V. 28.700) Busse und Fahrgestelle abgesetzt. Der deutliche Anstieg war insbesondere auf die sich langsam erholende brasilianische Wirtschaft, auf eine erfreulich hohe Nachfrage in unserem wichtigen Markt EU30 und das Wachstum in Indien zurückzuführen. Die marktbedingten Nachfragerückgänge in den ertragsstarken Regionen Argentinien und Türkei wirkten sich negativ auf den Absatz aus. Das Geschäftsfeld konnte die Marktführerschaft in seinen wichtigsten klassischen Kernmärkten EU30, Brasilien, Argentinien und Mexiko behaupten. Während der Umsatz mit 4,5 (i. V. 4,5) Mrd. € auf Vorjahresniveau lag, ging das EBIT leicht auf 265 (i. V. 281) Mio. € zurück.

C.07 Daimler Buses

  2018 2017 18/17
€-Werte in Millionen   Veränd. in %
       
Umsatz 4.529 4.524 1 +0
EBIT 265 281 1 -6
Umsatzrendite (in %) 5,9 6,2 1 .
Sachinvestitionen 144 94 +53
Forschungs- und Entwicklungsleistungen
davon aktiviert
199
41
194
30
+3
+37
Produktion 31.233 28.518 +10
Absatz 30.888 28.676 +8
Beschäftigte (31.12.) 18.770 18.292 +3

1 Die Werte wurden aufgrund der erstmaligen Anwendung von IFRS 15 und IFRS 9 angepasst.

C.08 Absatz Daimler Buses

  2018 2017 18/17
    Veränd. in %
       
Gesamt 30.888 28.676 +8
EU30 9.284 8.687 +7
davon: Deutschland 2.902 3.057 -5
Lateinamerika (ohne Mexiko) 13.681 12.740 +7
davon: Brasilien 8.778 7.201 +22
Mexiko 3.236 3.440 -6
Asien 3.172 2.348 +35
Übrige Märkte 1.515 1.461 +4

Unterschiedliche Geschäftsentwicklung in den ­Kernregionen

In der Region EU30 bietet Daimler Buses mit den Marken Mercedes-Benz und Setra die gesamte Produktpalette von Stadt-, Überland- und Reisebussen sowie Fahrgestelle an. Vor dem Hintergrund einer anhaltend hohen Nachfrage in unserem Komplettbusgeschäft lag der Absatz in dieser Region mit 9.300 (i. V. 8.700) Fahrzeugen deutlich über dem bereits hohen Niveau des Vorjahres. Mit einem Marktanteil von 29,0 (i. V. 28,4) % hat Daimler Buses seine führende Marktposition in der Region EU30 ausgebaut. In Deutschland lag der Absatz mit 2.900 Einheiten um 5 % unter dem Vorjahresniveau. Bedingt durch die weiterhin schwierige Situation blieben wir in der Türkei mit 300 (i. V. 400) Einheiten deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. In Lateinamerika (ohne Mexiko) hat sich die Situation aufgrund des sich schrittweise erholenden Marktes in Brasilien verbessert; allerdings ergaben sich Belastungen aus dem starken Marktrückgang in Argentinien. Der Absatz von Fahrgestellen der Marke Mercedes-Benz stieg in Brasilien um 22 % auf 8.800 Einheiten. Hier konnten wir mit einem Marktanteil von 51,6 (i. V. 52,5) % unsere führende Marktposition halten. In Indien setzten wir unseren Wachstumskurs fort und steigerten unser Absatzvolumen auf 1.600 (i. V. 900) Einheiten. In Mexiko lag der Absatz mit 3.200 (i. V. 3.400) Einheiten deutlich unter dem Vorjahresniveau.

Neuer vollelektrischer Mercedes-Benz eCitaro als ­wichtiger Baustein für lokal emissionsfreies Fahren in urbanen Räumen

Mit dem neuen, vollelektrisch angetriebenen Mercedes-Benz eCitaro, der auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover seine Weltpremiere feierte, haben wir einen wichtigen Baustein für einen umweltschonenden Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit emissionsarmen und lokal emissionsfreien Bussen in unserem Portfolio.

Weltpremiere des neuen vollelektrischen Mercedes-Benz Citaro I 60 Sekunden

Die Energieversorgung erfolgt über Lithium-Ionen-Batterien. Mit seiner Ladetechnik passt sich der Elektrobus an die individuellen Erfordernisse der Verkehrsbetriebe an. Ein innovatives Thermomanagement sorgt für einen effizienten Energieverbrauch und bildet die Grundlage für eine praxisgerechte Reichweite. Ohne Zwischenladung können somit bereits bis etwa ein Drittel der relevanten Strecken der Verkehrsbetriebe abgedeckt werden. Die Auslieferung der ersten Kundenfahrzeuge hat bereits begonnen.

Daimler Buses: Mercedes-Benz eCitaro - Projektumsetzung

Der Mercedes-Benz eCitaro ist gleichzeitig der Auftakt für eine Innovationsoffensive zur raschen und praxisgerechten Elektrifizierung des ÖPNV mit Bussen in Städten und Ballungsgebieten. Da die Entwicklung der Batterietechnik zügig voranschreitet, ist beim eCitaro eine Umstellung auf die künftigen Technologien, wie zum Beispiel leistungsfähigere Lithium-Ionen-Batterien oder der optionale Einsatz künftiger Festkörperbatterien, bereits vorgesehen. Zusätzlich soll durch einen Range-Extender in Form einer Brennstoffzelle zur Stromerzeugung die Reichweite erhöht werden.

Durch ganzheitliches eMobility Consulting urbanen ­Busverkehr neu denken

Der neue vollelektrische Stadtbus eCitaro ist Teil des Gesamtsystems eMobility von Daimler Buses. Um unsere Kunden bei der Umstellung auf elektrische Busflotten zu begleiten, berät unser eMobility-Consulting-Team diese in gewünschtem Umfang über verschiedene Einsatzmöglichkeiten – unter anderem werden Linienlänge, Fahrgastaufkommen, Energiebedarf, Reichweitenberechnung und Lademanagement dabei berücksichtigt. Unsere Servicemarke OMNIplus hat darüber hinaus ein maßgeschneidertes Servicekonzept für Elektromobilität bis hin zu Dienstleistungen in der Kundenwerkstatt entwickelt.

Sicherheit mit innovativen Sicherheits- und ­Assistenzsystemen neu denken

Mit neuen Sicherheits- und Assistenzsystemen zeigen wir, dass Sicherheit bei unseren Bussen höchste Priorität hat. Der Notbremsassistent Active Brake Assist 4 wird ab dem Jahr 2019 Serienausstattung in allen Reisebussen von Mercedes-Benz und Setra. Er warnt den Fahrer vor einer Kollision mit Fußgängern und leitet bei vorausfahrenden und stehenden Hindernissen automatisch eine Vollbremsung ein.

Mercedes-Benz Technology and Innovation | Der Tourismo Safety Coach. [DE]

Der erste aktive Brems­assistent für Stadtlinienbusse, der Preventive Brake Assist, ist ab 2019 optional für die gesamte Modellfamilie des Mercedes-Benz Citaro und den Mercedes-Benz Conecto lieferbar. Das neue Assistenzsystem warnt vor einer Kollision mit Fußgängern sowie mit stehenden oder fahrenden Objekten und leitet bei akuter Kollisionsgefahr automatisch eine Bremsung ein. Der radarbasierte Abbiegeassistent Sideguard Assist mit Personenerkennung für Busse unterstützt den Fahrer beim kritischen Rechtsabbiegen. Er ist für alle Ausführungen des Mercedes-Benz Citaro, den Tourismo sowie alle Setra Reisebusse der ComfortClass 500 und TopClass 500 lieferbar.

Digitaler Service mit OMNIplus ON

Mit dem neuen Portal OMNIplus ON bietet Daimler Buses seine Dienstleistungen auch digital an. Bestehende und neue Services werden dabei integriert – und zwar in vier Säulen: OMNIplus On advance soll Busunternehmen eine maximale Verfügbarkeit ihrer Flotte sichern und durch Uptime zum Beispiel Einsatzzeiten der Fahrzeuge erhöhen. OMNIplus On monitor fasst Telematikdienste zum effizienten Flottenmanagement zusammen. OMNIplus On drive dient der Unterstützung des Busfahrers zum Beispiel bei der Abfahrtkontrolle. OMNIplus On commerce ermöglicht Busunternehmen einen schnellen und gezielten Einkauf von Ersatzteilen im Online-Shop rund um die Uhr.

OMNIplus ON | DE

Daimler Buses verbucht zahlreiche Großaufträge – erste größere Orders auch für den vollelektrischen eCitaro

Daimler Buses konnte im Berichtsjahr zahlreiche Großaufträge verzeichnen. Aus Hamburg und Berlin kamen im Berichtsjahr Bestellungen über 20 und 15 Fahrzeuge des Mercedes-Benz eCitaro. Der Auftrag aus Berlin umfasst außerdem eine Option über bis zu 950 Mercedes-Benz Stadtbussen. Der mehrjährige Rahmenvertrag sieht dabei die Lieferung von bis zu 600 Gelenkbussen und maximal 350 Solobussen vor. Weitere größere europäische Aufträge konnten wir in Polen (Auftrag über 150 Fahrzeuge für Krakau, Danzig und Bialystok), Spanien (EMT Madrid: 270 Citaro Gasbusse für den Zeitraum 2019 bis 2020) und Österreich (Rahmenvertrag Blaguss: 250 Setra Reisebusse für den Zeitraum 2019 bis 2022) verbuchen. In Brasilien haben wir unter anderem einen Auftrag über 121 Stadtbusse für die Erneuerung von Busflotten verschiedener Betreiber aus Curitiba erhalten.

Ausgezeichnete Produkte von Daimler Buses

Der Mercedes-Benz Citaro hybrid, der sowohl mit Diesel als auch mit Gasmotor verfügbar ist, wurde durch eine unabhängige Jury als »Bus of the Year 2019 « ausgezeichnet. Kriterien waren unter anderem Wirtschaftlichkeit, Innovation, Qualität und Anwenderfreundlichkeit. Die Überlandvariante Citaro hybrid punktete darüber hinaus bei der Nachhaltigkeit und wurde mit dem »Sustainable Bus Award 2019« für Überlandbusse ausgezeichnet.

Mercedes-Benz Buses | Der Citaro hybrid. Bus of the Year 2019. [DE]

Viermal Platz eins erzielten vier Busse auch bei der Leserwahl 2018 des Nutzfahrzeugverlags EuroTransportMedia (ETM). Den ersten Platz konnten in der Kategorie Stadtbusse der Mercedes-Benz Citaro K, in der Kategorie Überlandbusse der Mercedes-Benz Citaro LE, in der Kategorie Minibusse der Sprinter Minibus und in der Kategorie Reisehochdecker die Setra TopClass HDH/DT verzeichnen.

Neuer Vertriebspartner in Nordamerika

REV Coach LLC ist seit dem Jahresbeginn 2018 der neue Vertriebspartner in Nordamerika für die Marke Setra. REV ist damit Nachfolger von Motor Coach Industries International Inc.(MCI) als Generalvertreter von Daimler Buses im nordamerikanischen Markt. Seit Juli 2018 ist REV auch für den Kundendienst von Setra verantwortlich.

Fünf Jahre Gebrauchtbusmarke BusStore

Unter der Marke BusStore haben wir seit ihrer Einführung im Jahr 2013 alle Aktivitäten von Mercedes-Benz und Setra rund um Gebrauchtbusse zusammengefasst und professionalisiert. Rund 2.000 Busse werden pro Jahr durch BusStore vermarktet. Im Jahr 2018 haben wir neue BusStore Stützpunkte in Kroatien, Ungarn, Lettland und in der Slowakei eröffnet, sodass ­BusStore nun an 19 Standorten in Europa vertreten ist. Um das Gebrauchtbusgeschäft international auszubauen, haben wir darüber hinaus ein Pilotprojekt mit BusStore Mexiko gestartet. Eine Ausweitung auf weitere Länder ist vorgesehen.

Zurück
Daimler Financial Services
Mercedes-Benz Vans