Unsere nachhaltige Geschäftsstrategie

Mit unserer nachhaltigen Geschäftsstrategie machen wir deutlich, dass unser unternehmerisches Handeln nachhaltig sein muss: sowohl auf Konzernebene als auch in den einzelnen Geschäftsfeldern. Konkret umfassen unsere strategischen Ambitionen die folgenden sechs Handlungsfelder:

  • Klimaschutz und Luftreinhaltung: Bis 2039 soll unsere Neufahrzeug-Flotte CO2-neutral sein und keine relevanten Auswirkungen auf die innerstädtische Luftqualität haben.
  • Ressourcenschonung: Wir entkoppeln den Ressourcenverbrauch vom Wachstum unseres Geschäftsvolumens.
  • Lebenswerte Städte: Wir verbessern die Lebensqualität in der Stadt durch unsere führenden Mobilitäts- und Verkehrslösungen.
  • Verkehrssicherheit: Wir verfolgen die Vision vom unfallfreien Fahren und entwickeln automatisiertes Fahren unter Einbeziehung gesellschaftlicher und ethischer Aspekte.
  • Datenverantwortung: Wir betreiben ein nachhaltiges, datenbasiertes Geschäft, antizipieren die Bedürfnisse unserer Kunden und gehen verantwortungsbewusst mit Daten um.
  • Menschenrechte: Wir übernehmen Verantwortung und setzen uns für die Wahrung der Menschenrechte entlang unserer automobilen Wertschöpfungskette ein.

Wir haben uns das Ziel gesetzt, Nachhaltigkeit zum integralen Bestandteil unseres Kerngeschäfts und unseres Handelns zu machen. Hierzu bedarf es einer zukunftsweisenden Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft sowie mit unserer Belegschaft, die den bevorstehenden Wandel mitgestaltet. Die drei »Enabler«, oder Grundlagen, »Integrität«, »Beschäftigte« und »Partnerschaften« sind dabei für unseren Erfolg in den sechs Handlungsfeldern unabdingbar.

Bei der Formulierung der strategischen Ziele in den sechs Handlungsfeldern haben wir uns eng an den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen orientiert – insbesondere an folgenden SDGs und den dazugehörigen Nachhaltigkeitsaktivitäten:

  • SDG 8 – Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
  • SDG 9 – Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • SDG 11 – Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • SDG 12 – Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster
  • SDG 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz

Mit der Verabschiedung der sechs Handlungsfelder und drei Enabler-Themen haben wir die genannten SDGs fest in unserer Geschäftsstrategie verankert. Durch die Umsetzung der Strategie wollen wir einen wirksamen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten.

Zurück
Nachhaltige Unternehmensführung
Nachhaltigkeit bei Daimler