Automobilmärkte

Die weltweite Pkw-Nachfrage dürfte sich im Jahr 2020 stabilisieren und sollte das Niveau des Vorjahres in etwa halten können.

Der europäische Markt wird sich voraussichtlich in der Größenordnung des Vorjahres bewegen. In Westeuropa rechnen wir ebenfalls mit einer in etwa gleichbleibenden Nachfrage. Der größte Einzelmarkt Deutschland dürfte dabei leicht zurückgehen. In Osteuropa ist nach der relativ schwachen Vorjahresentwicklung ein leichter Anstieg des Pkw-Marktes zu erwarten.

Auf dem US-amerikanischen Markt für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ist von einem leichten Rückgang auszugehen. Das erwartete Marktniveau ist aber weiterhin solide. Der chinesische Pkw-Markt sollte sich nach dem deutlichen Rückgang des Jahres 2019 stabilisieren und das Vorjahresniveau in etwa halten können.

Für das Jahr 2020 rechnen wir in der Region EU30 (Europäische Union, Vereinigtes Königreich, Schweiz und Norwegen) im kombinierten Segment der mittelgroßen und großen Transporter sowie im Markt für kleine Transporter mit einem Marktvolumen auf dem Vorjahresniveau. In den USA dürfte die Nachfrage nach großen Transportern leicht über dem Vorjahr liegen. In Lateinamerika erwarten wir im Jahr 2020 ein deutliches Marktwachstum bei den großen Transportern, getrieben durch Brasilien. In China rechnen wir mit einem leichten Wachstum im Markt der mittelgroßen Transporter.

Für wichtige Lkw-Absatzmärkte erwarten wir für das Jahr 2020 insgesamt eher ungünstige Bedingungen.

In der Region NAFTA gehen wir davon aus, dass der Markt für schwere Lkw (Klasse 8) gemessen am sehr hohen Niveau des Jahres 2019 deutlich zurückgehen wird.

In einem weiterhin schwachen gesamtwirtschaftlichen Umfeld in der Region EU30 erwarten wir, dass sich die Nachfrage nach schweren Lkw im Vergleich zum robusten Vorjahresniveau deutlich verringern wird. In Brasilien dürften sich die Verkäufe von schweren Lkw nach der schwungvollen Erholung der Vorjahre nur in etwa auf dem Vorjahresniveau bewegen.

In Japan gehen wir von einem deutlichen Rückgang der Nachfrage nach schweren Lkw aus.

Bei den Bussen erwarten wir sowohl in der Region EU30 als auch in Brasilien ein Marktvolumen, das leicht unter dem Niveau des Jahres 2019 liegt.

Zurück
Absatz
Weltwirtschaft