Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Personalstand auf Vorjahresniveau

Zum 31. Dezember 2019 waren im Daimler-Konzern insgesamt 298.655 (i. V. 298.683) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Entgegen der Prognose im Geschäftsbericht 2018 blieb die Zahl der Beschäftigten auf Vorjahresniveau. (Vgl. Tabelle B.41)

B.41 Mitarbeiter nach Geschäftsfeldern

  2019 2018 19/18
Beschäftigte (31.12.)     Veränd. in %
       
Daimler-Konzern 298.655 298.683 -0
Mercedes-Benz Cars 1 152.048 151.316 +0
Daimler Trucks 1 83.437 82.676 +1
Mercedes-Benz Vans 1 21.346 21.810 -2
Daimler Buses 1 17.960 17.729 +1
Daimler Mobility 12.680 14.070 -10
Konzernübergreifende
Funktionen & Services 1
11.184 11.082 +1

1 Anpassung der Mitarbeiterzahl 2018 wegen Änderungen bei der konzerninternen Zuordnung von Mitarbeitern.

In Deutschland hat sich der Personalstand auf 173.813 (i. V. 174.663) Beschäftigte reduziert. Während die Belegschaft im Jahr 2019 in den USA auf 25.788 (i. V. 26.310) gesunken ist, erhöhte sich die Personalzahl in Brasilien auf 11.128 (i. V. 10.307) und in Japan auf 10.056 (i. V. 9.918).  (Vgl. Abbildung B.42) Die Belegschaft unserer konsolidierten Tochtergesellschaften in China lag am Jahresende bei 4.439 (i. V. 4.424). In der Daimler AG waren zum Ende des Berichtsjahres 6.887 (i. V. 149.797) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Der Rückgang des Personalstands in der Daimler AG resultiert aus der Umsetzung des »Projekts Zukunft«, das von der Hauptversammlung 2019 beschlossen wurde. Dabei wurden die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans sowie die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses in die jeweils rechtlich selbstständigen Einheiten Mercedes-Benz AG und Daimler Truck AG ausgegliedert. Die Daimler AG nimmt nach der Ausgliederung die Funktion einer operativen Managementholding wahr und erbringt Dienstleistungen für die Konzerngesellschaften.

Daimler GB2019 B.39 Mitarbeiter nach Regionen

Weltweit haben wir interne Dienstleistungen, wie beispielsweise Finanzprozesse, Human-Resources (HR)– sowie IT- und Entwicklungsaufgaben, Vertriebsfunktionen und bestimmte Standortdienstleistungen, in sogenannten Shared Service Centern gebündelt. Ein Teil dieser Shared Service Center wird aufgrund des unwesentlichen Einflusses auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage nicht konsolidiert; in diesen Gesellschaften waren Ende 2019 rund 13.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.

Ebenfalls nicht in der Gesamtbelegschaft des Konzerns enthalten sind die Beschäftigten von Unternehmen, die wir gemeinsam mit chinesischen Partnern betreiben; am 31. Dezember 2019 waren das rund 22.600 Beschäftigte (i. V. 19.900).

Personalstrategie

Kernelemente unserer Personalstrategie sind, unsere Attraktivität als Arbeitgeber weiter zu steigern und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Belegschaft zu sichern beziehungsweise weiter auszubauen. Unsere Führungskräfte sollen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Höchstleistungen und Eigenverantwortung motivieren. Deshalb ist es für uns entscheidend, exzellente Führungskompetenzen im Management zu verankern und unsere Führungskultur weiterzuentwickeln. Zusätzlich wollen wir unsere soziale Verantwortung wahrnehmen und in unserem globalen Unternehmen Vielfalt leben.

Hohe Attraktivität als Arbeitgeber

Unsere Aktivitäten und Maßnahmen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität zielen darauf ab, Fach- und Führungskräfte mit entsprechender Qualifikation für unser Unternehmen zu gewinnen und sie an das Unternehmen zu binden. Hierbei werden unter anderem externe Kommunikationskanäle genutzt, wie beispielsweise unsere Karriere-Website und Social-Media-Kanäle (zum Beispiel Instagram und Facebook). Des Weiteren werden zielgruppenspezifische Marketingkampagnen entwickelt. Jüngstes Beispiel hierfür ist die internationale Kampagne »Next big thing«, die Spezialistinnen und Spezialisten für künstliche Intelligenz und IT auf Daimler als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam machen soll. Kernziele unserer Maßnahmen sind dabei, eine attraktive und faire Vergütung sicherzustellen und für eine Arbeitskultur zu sorgen, die die Leistungsfähigkeit, Motivation und Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden und Führungskräfte fördert.

Die individuellen Lebenssituationen unserer Beschäftigten erfordern eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit. Mit einem breiten Angebot vielfältiger Arbeitszeitmodelle, wie zum Beispiel mobiles Arbeiten, Teilzeit und Jobsharing, fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und stärken die Leistungsfähigkeit unserer Beschäftigten.

Vielfalt und Inklusion

Vielfalt ist als einer von fünf Unternehmensgrundsätzen bei Daimler fest verankert. Wir fordern und fördern Chancengleichheit und eine Kultur der Wertschätzung und des Respekts. Mit dem Statement »Mit Vielfalt Zukunft gestalten« unterstreichen wir die Bedeutung von Diversity als strategischem Erfolgsfaktor. Das Diversity-Management schafft die Voraussetzungen dafür, der Vielfalt unserer Kunden, Lieferanten und Investoren zu begegnen.

Rund 300.000 Menschen bilden bei Daimler eine lebendige Mischung aus Kulturen und Lebensweisen. Wir gestalten Vielfalt und Inklusion mit konkreten Angeboten und Maßnahmen für unsere Belegschaft. Mit Beschäftigten aus über 160 Nationen und fünf Generationen arbeiten wir in internationalen und generationsübergreifenden Teams. Wir geben unseren Beschäftigten die Möglichkeit, sich offen zu ihrer sexuellen Orientierung und Identität zu bekennen. Menschen mit Behinderung beziehen wir gleichberechtigt ein und unterstützen ihre Qualifizierung. Wir fördern ausdrücklich die Chancengleichheit der Geschlechter.

Unseren Anteil von Frauen in leitenden Führungspositionen im Konzern wollen wir bis zum Ende des Jahres 2020 auf mindestens 20 % erhöhen. Er ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen und lag Ende 2019 bei 19,8 % (i. V. 18,8 %). Die gezielte Förderung von Frauen unterstützen wir unter anderem durch Mentoring, spezielle Veranstaltungen und Qualifizierungen sowie Mitarbeiterinnennetzwerke.

Um die Vorgaben des Gesetzes zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen zu erfüllen, hat der Vorstand für die beiden Managementebenen unterhalb des Vorstands Zielgrößen für den Frauenanteil und eine Frist für ihre Erreichung bestimmt. Bei allen Zielgrößen haben wir branchenspezifische Gegebenheiten berücksichtigt.

Weitergehende Informationen hierzu sind im Kapitel »Erklärung zur Unternehmensführung« des Geschäftsberichts dargestellt.

Nachwuchssicherung

Daimler geht bei seiner Nachwuchssicherung ganzheitlich vor. Diese beginnt bei Angeboten für Kinder und Jugendliche, zum Beispiel im Rahmen unserer Initiative Genius. Für Talente bieten wir umfangreiche Möglichkeiten, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten, wie beispielsweise Social Media, Hackathons, Wettbewerbe und Praktika. Nach dem Studium stellen unsere internationalen Traineeprogramme und Direkteinstiege attraktive Möglichkeiten dar, die Berufslaufbahn in unserem Unternehmen zu starten.

Mitarbeiterqualifizierung

Unsere Beschäftigten erhalten während ihres gesamten Berufslebens Qualifizierungs- und Weiterentwicklungsangebote, die ihre Leistungs- und Innovationsfähigkeit dauerhaft unterstützen. Aufgrund der rasanten technologischen Entwicklungen bekommt lebenslanges Lernen eine größere Bedeutung, da wir bereits heute davon ausgehen müssen, dass Berufsbiografien im Laufe eines Berufslebens größeren Veränderungen unterworfen sein werden als bisher. Arbeitsplatznahes Lernen, E-Learnings, Seminare, Workshops, der Besuch von Fachtagungen oder berufsbegleitende Studienförderprogramme sind Beispiele unserer betrieblichen Qualifizierungsangebote, mit denen wir die Beschäftigungsfähigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern. Im Jahr 2019 haben wir beispielsweise Schulungen zu neuen Entwicklungen in der Elektromobilität und bei Robotertechnologien angeboten. Deutschlandweit wurden im Berichtsjahr rund 45.000 Beschäftigte rund um die Elektromobilität qualifiziert.

Gesundheitsmanagement und Sicherheit am Arbeitsplatz

Gesunde und motivierte Beschäftigte sind wichtig für unsere Wettbewerbsfähigkeit. Deswegen fördern wir die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer Vielzahl von Angeboten: Arbeitssicherheitskonzepten und -standards, Ergonomie, medizinischer Betreuung, Ernährungsberatung, individuellen Bewegungsangeboten, Förderung psychischer Gesundheit sowie Stärkung der eigenen Resilienz und vielem mehr. Für die Sicherheit bei der Arbeit und die Gesundheitsförderung sorgt unser Bereich Health & Safety, der die verschiedenen Handlungsfelder abstimmt, koordiniert und kontrolliert. Die Umsetzung an den Standorten erfolgt durch entsprechende Experten.

Weitere Informationen zu Arbeitnehmerbelangen finden Sie im Nichtfinanziellen Bericht unter »Arbeitnehmerbelange«.

Zurück
Gesellschaftliche Verantwortung
Umweltschutz