Geschäftsbericht 2020

Vergütung des Aufsichtsrats

Vergütung des Aufsichtsrats im Jahr 2020

Die Vergütung des Aufsichtsrats wird von der Hauptversammlung der Daimler AG festgelegt. Sie ist in § 10 der Satzung der Daimler AG als fixe, funktionsbezogene Vergütung ohne variable Anteile geregelt und trägt der Verantwortung und dem Tätigkeitsumfang der Aufsichtsratsmitglieder Rechnung. Die von der Hauptversammlung im März 2017 mit Wirkung für das am 1. Januar 2017 begonnene Geschäftsjahr angepasste Vergütung sieht vor, dass die Mitglieder des Aufsichtsrats nach Abschluss des Geschäftsjahres eine feste Vergütung von 144.000 € erhalten. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats erhält zusätzlich 288.000 €, der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats zusätzlich 144.000 €. Die Mitgliedschaft im Prüfungsausschuss wird mit zusätzlich 72.000 €, die Mitgliedschaft im Präsidialausschuss mit zusätzlich 57.600 € und die Mitgliedschaft in sonstigen Ausschüssen des Aufsichtsrats mit zusätzlich 28.800 € honoriert; abweichend davon werden für den Vorsitz im Prüfungsausschuss zusätzlich 144.000 € vergütet. Ausschusstätigkeiten werden für höchstens drei Ausschüsse berücksichtigt, wobei bei Überschreiten dieser Zahl die drei höchstdotierten Funktionen maßgeblich wären. Die Vergütung von Ausschusstätigkeiten für ein Geschäftsjahr setzt voraus, dass der betreffende Ausschuss in diesem Zeitraum zur Erfüllung seiner Aufgaben getagt hat.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats und seiner Ausschüsse erhalten für jede Aufsichtsrats- und Ausschusssitzung, an der sie teilnehmen, ein Sitzungsgeld von 1.100 €. Für mehrere Sitzungen des Aufsichtsrats und/oder seiner Ausschüsse an einem Kalendertag wird das Sitzungsgeld nur einmal gezahlt.

Ferner werden den Mitgliedern des Aufsichtsrats die ihnen für die Aufsichtsratstätigkeit zur Last fallende Umsatzsteuer und ihre Auslagen erstattet.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats waren im Berichtszeitraum darüber hinaus in eine im Interesse der Gesellschaft von dieser in angemessener Höhe abgeschlossenen Vermögensschadens-Haftpflichtversicherung für Organe und bestimmte Führungskräfte einbezogen. Die Prämien entrichtete die Gesellschaft.

Im Zusammenhang mit der Vergütungsanpassung 2017 haben alle Aufsichtsratsmitglieder im Rahmen einer Selbstverpflichtung erklärt, jährlich für jeweils 20 % ihrer Brutto-Jahresvergütung (exklusiv Ausschussvergütung und Sitzungsgeld) Aktien der Gesellschaft zu erwerben und jeweils bis zum Ablauf eines Jahres nach ihrem Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft zu halten (Selbstverpflichtung nach dem Prinzip comply or explain).

Dies gilt nicht für Aufsichtsratsmitglieder, deren Aufsichtsratsvergütung aufgrund verpflichtender oder freiwilliger Anwendung den Richtlinien des Deutschen Gewerkschaftsbundes zur Abführung an die Hans-Böckler-Stiftung unterliegt oder in entsprechendem Umfang aufgrund Dienst- oder Arbeitsvertrages an den Arbeitgeber abzuführen oder auf den vertraglichen Entgeltanspruch anzurechnen ist. Wird ein geringerer Betrag der Aufsichtsratsvergütung abgeführt oder angerechnet, bezieht sich die Selbstverpflichtung auf 20 % des nicht abgeführten beziehungsweise des nicht verrechneten Teils. Mit dieser Selbstverpflichtung bringen die Aufsichtsratsmitglieder ihre Orien­tierung am und ihren Einsatz für einen langfristigen nachhaltigen Unternehmenserfolg zum Ausdruck.

Mit Ausnahme der Vergütung der betrieblichen Arbeitnehmervertreter aus dem jeweiligen Arbeitsverhältnis wurden im Geschäftsjahr 2020 an Aufsichtsratsmitglieder keine Vergütungen für persönlich erbrachte Leistungen außerhalb der oben beschriebenen Gremientätigkeiten, insbesondere für Beratungs- und Vermittlungsleistungen, gewährt.

Die individuelle Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats ist in der nachstehenden Tabelle ausgewiesen. (Vgl. Tabelle B.57)

B.57 Vergütung für die Mitglieder des Aufsichtsrats

Name Vergütete Funktion(en) Gesamt 20204 davon Vergütung von Tochter- gesellschaften
in €
Dr. Manfred Bischoff1 Vorsitzender des Aufsichtsrats, des Präsidial- und des Nominierungsausschusses und Mitglied des Ausschusses für Rechtsangelegenheiten 741.948 261.577
Michael Brecht1, 2 Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, des Präsidial- und des Prüfungsausschusses und des Ausschusses für Rechtsangelegenheiten 637.103 242.825
Dr. Paul Achleitner Mitglied des Aufsichtsrats und des Nominierungsausschusses (bis 08.07.2020) 85.637
Bader M. Al Saad1 Mitglied des Aufsichtsrats 195.641 64.920
Sari Baldauf1 Mitglied des Aufsichtsrats und des Nominierungsausschusses 221.873 63.820
Michael Bettag2 Mitglied des Aufsichtsrats 130.721
Dr. Clemens Börsig1 Mitglied des Aufsichtsrats, Vorsitzender des Prüfungsausschusses und des ­Ausschusses für Rechtsangelegenheiten 347.094 64.920
Raymond Curry3 Mitglied des Aufsichtsrats 130.821
Michael Häberle1, 2 Mitglied des Aufsichtsrats und des Ausschusses für Rechtsangelegenheiten 234.329 77.156
Dr. Jürgen Hambrecht1 Mitglied des Aufsichtsrats und des Präsidialausschusses 284.153 104.489
Petraea Heynike1 Mitglied des Aufsichtsrats 207.877 77.156
Timotheus Höttges Mitglied des Aufsichtsrats (ab 08.07.2020) 60.991
Joe Kaeser1 Mitglied des Aufsichtsrats und des Prüfungsausschusses 272.577 77.156
Ergun Lümali1, 2 Mitglied des Aufsichtsrats und des Prüfungsausschusses 448.502 253.081
Dr. Bernd Pischetsrieder1 Mitglied des Aufsichtsrats und des Nominierungsausschusses (ab 09.07.2020) 257.425 114.745
Elke Tönjes-Werner2 Mitglied des Aufsichtsrats 130.721
Sibylle Wankel1, 2 Mitglied des Aufsichtsrats und des Ausschusses für Rechtsangelegenheiten 234.329 77.156
Dr. Frank Weber1 Mitglied des Aufsichtsrats 207.877 77.156
Marie Wieck1 Mitglied des Aufsichtsrats und des Ausschusses für Rechtsangelegenheiten 234.329 77.156
Dr. Sabine Zimmer2 Mitglied des Aufsichtsrats 130.721
Roman Zitzelsberger1, 2 Mitglied des Aufsichtsrats und des Präsidialausschusses 286.133 104.489
1 Inklusive Vergütungen als Mitglied des Aufsichtsrats der Daimler Truck AG und/oder der Mercedes-Benz AG.
2 Die Arbeitnehmervertreter haben erklärt, ihre Vergütung nach den Richtlinien des Deutschen Gewerkschaftsbundes an die Hans-Böckler-Stiftung abzuführen. 
3 Raymond Curry hat auf die Auszahlung seiner Gesamtvergütung verzichtet. Seinem Wunsch entsprechend werden die Beträge an die Hans-Böckler-Stiftung überwiesen. 
4 Unter Berücksichtigung des freiwilligen Verzichts des Aufsichtsrats in Höhe von 20 % der festen Vergütung und des Sitzungsgelds im Zeitraum 1.April bis 31.Dezember 2020.

Insgesamt lag die Vergütung für die Tätigkeit der Mitglieder des Aufsichtsrats der Daimler AG im Jahr 2020, unter Berücksichtigung des freiwilligen Verzichts des Aufsichtsrats in Höhe von 20 % der festen Vergütung und des Sitzungsgelds im Zeitraum 1. April bis 31. Dezember 2020, bei 5,5 (i. V. 4,6) Mio. €.

Gemäß § 113 Abs. 3 AktG in der durch Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) geänderten Fassung hat die Hauptversammlung börsennotierter Gesellschaften mindestens alle vier Jahre über die Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder Beschluss zu fassen, wobei ein die Vergütung bestätigender Beschluss zulässig ist. Ein solcher Beschluss ist für die ordentliche Hauptversammlung 2021 geplant. Die Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder gemäß § 10 der Satzung soll im Zuge dessen dahingehend angepasst werden, dass die zusätzliche funktionsbezogene Vergütung für den Vorsitz und die Mitgliedschaft im Ausschuss für Rechtsangelegenheiten auf 115.200 beziehungsweise 57.600 € angepasst wird.

Kredite an Aufsichtsratsmitglieder

Im Jahr 2020 wurden Vorschüsse oder Kredite an Aufsichtsratsmitglieder der Daimler AG weder gewährt noch erlassen.

Zusagen bei Beendigung der Tätigkeit
Übernahmerelevante Angaben und Erläuterungen