Geschäftsbericht 2020

Investitions- und Forschungstätigkeit

Sachinvestitionen

Wir werden auch im Geschäftsjahr 2021 hohe Investitionen in die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit unseres Produktangebots und unserer Produktionsprozesse tätigen. Dies gilt insbesondere für die zunehmende Elektrifizierung unseres Produktportfolios sowie für die digitale Vernetzung unserer Produkte und Prozesse auf allen Stufen der Wertschöpfungskette. Gleichzeitig setzen wir unsere eingeleiteten Maßnahmen zur Kostensenkung und zum effizienteren Mitteleinsatz fort. Vor diesem Hintergrund erwarten wir für die Investitionen in Sachanlagen im Jahr 2021 ein Niveau in der Größenordnung des Jahres 2020.

Die Sachinvestitionen bei Mercedes-Benz Cars & Vans sind im Wesentlichen geprägt durch die Produktanläufe der neuen Generation der C-Klasse und der batterieelektrischen Fahrzeuge auf der EVA2-Plattform. Darüber hinaus treiben wir die Entwicklung alternativer Antriebe mit Hochdruck voran und führen auch die Investitionen in klassische Antriebe fort. Damit bleiben die Sachinvestitionen bei Mercedes-Benz Cars & Vans voraussichtlich auf dem Niveau des Jahres 2020.

Für das Jahr 2021 erwartet Daimler Trucks & Buses leicht steigende Sachinvestitionen. Davon entfallen etwa 50 % auf Nicht-Produktprojekte. Hierbei sind Optimierungen der Infrastruktur wesentliche Treiber. Die Erhöhung des Produktprojektanteils resultiert unter anderem aus strategisch relevanten Aktivitäten in den Themenfeldern Elektromobilität und automatisiertes Fahren. Weitere Themenschwerpunkte sind Investitionen in Emissionsstandards und Kraftstoffeffizienz bei unseren konventionellen Aggregaten, Active Safety sowie die Vervollständigung des Freightliner Vocational Produktportfolios.

Forschung und Entwicklung

Mit unseren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten verfolgen wir das Ziel, die Wettbewerbsposition von Daimler vor dem Hintergrund der anstehenden technologischen Herausforderungen zu stärken. Dabei setzen wir auf die Zukunftsfelder Vernetzung, automatisiertes Fahren und insbesondere auf die Entwicklung elektrischer Antriebe. Wir rechnen deshalb damit, dass unsere Forschungs- und Entwicklungsleistungen des Jahres 2021 leicht über der Größenordnung des Vorjahres liegen werden.

Bei Mercedes-Benz Cars & Vans fließt ein Großteil der Ausgaben für Forschungs- und Entwicklungsleistungen in die Erneuerung des Produktportfolios. Die Forschungs- und Entwicklungsleistungen werden im Geschäftsjahr 2021 voraussichtlich leicht steigen. Der Anstieg ist im Wesentlichen auf die Nachfolgebaureihen der E-Klasse und der Kompaktwagen zurückzuführen. Die Themen Digitalisierung, automatisiertes Fahren und elektrische Antriebe stehen weiterhin im Zentrum unserer Aktivitäten.

Das Geschäftsfeld Daimler Trucks & Buses erwartet bei den Forschungs- und Entwicklungsleistungen ein gegenüber dem Vorjahr leicht erhöhtes Volumen. Im Fokus stehen Entwicklungstätigkeiten für neue Technologien, unter anderem für die Automatisierung und Vernetzung der Lkw sowie elektrische Antriebe mit Batterie und Brennstoffzelle. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Entwicklung von Nachfolgegenerationen für bestehende Produkte, vor allem im Segment der schweren Lkw, sowie maßgeschneiderte Produkten und Technologien für wichtige Wachstumsmärkte.

Dividende
CO2-Emissionen der Pkw-Neuwagenflotte in Europa