Geschäftsbericht 2020

CO2-Emissionen der Pkw-Neuwagenflotte in Europa

Im Berichtsjahr sind die durchschnittlichen CO2-Emissionen unserer Pkw-Neuwagenflotte in Europa (Europäische Union, Vereinigtes Königreich, Norwegen und Island) unter Anwendung der jeweiligen gesetzlichen Regelungen des entsprechenden Jahres auf voraussichtlich 104 g/km (NEFZ, inklusive Transporter, die als Personenkraftwagen zugelassen sind) gesunken. Damit haben wir die CO2-Ziele in der Europäischen Union in 2020 erreicht. Im Jahr 2021 ist der Übergang vom bisherigen Prüfverfahren NEFZ auf das neue Prüfverfahren WLTP vorgesehen. Damit werden eine Anpassung der Verbrauchsziele und steigende Zertifizierungswerte einhergehen. Auf Basis des WLTP erwarten wir, dass unser Flottendurchschnitt in Europa (Europäische Union, Norwegen und Island) im Jahr 2021 gegenüber dem nach WLTP vergleichbar gerechneten Verbrauchswert des Vorjahres (voraussichtlich zwischen 130 und 140 g/km CO2-Emissionen, basierend auf den vorläufigen Verbrauchswerten 2020 unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelungen 2021) weiter deutlich sinken wird. Diese Entwicklung wird insbesondere durch den steigenden Anteil an rein batterieelektrischen Fahrzeugmodellen und Plug-in-Hybriden in unserer Pkw-Neuwagenflotte begünstigt.

Investitions- und Forschungstätigkeit
Gesamtaussage zur künftigen Entwicklung