Geschäftsbericht 2020

Ertragslage

Die Ertragslage der Daimler AG war im Geschäftsjahr geprägt durch ein deutlich besseres Finanzergebnis sowie eine Verbesserung des operativen Ergebnisses. (Vgl. Tabelle B.34)

B.34 Verkürzte Gewinn- und Verlustrechnung der Daimler AG

2020 2019
in Millionen €
Umsatzerlöse 1.685 2.019
Umsatzkosten -1.641 -1.959
Allgemeine Verwaltungskosten -928 -964
Sonstiges betriebliches Ergebnis 280 -272
Operatives Ergebnis -604 -1.176
Finanzergebnis 2.878 -546
Steuern vom Einkommen und vom Ertrag -141 44
Jahresüberschuss (i. V. Jahresfehlbetrag) 2.133 -1.678
Einstellung in Gewinnrücklagen (i.V. Entnahme aus Gewinnrücklagen) -689 2.641
Bilanzgewinn 1.444 963

Die Daimler AG erzielte Umsätze vor allem aus der Erbringung von Dienstleistungen für Konzernunternehmen in Höhe von 1,7 (i. V. 2,0) Mrd. €. Der Rückgang der Umsatzerlöse resultiert aus einem geringeren Dienstleistungsumfang für die Konzerngesellschaften, bedingt durch Kurzarbeit und Effizienzmaßnahmen.

Die Umsatzkosten umfassen die zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistungen an Konzerngesellschaften und reduzierten sich im Geschäftsjahr auf 1,6 (i. V. 2,0) Mrd. €.

Die Verwaltungskosten lagen bei 0,9 (i. V. 1,0) Mrd. €. Hierin enthalten sind Aufwendungen aus laufenden Personalkostenoptimierungsprogrammen von 0,1 Mrd. €. Im Vorjahr waren Verwaltungskosten von 0,2 Mrd. € für »Projekt Zukunft« berücksichtigt.

Das sonstige betriebliche Ergebnis lag bei 0,3 (i. V. -0,3) Mrd. € und beinhaltet im Wesentlichen Erträge aus dem Verkauf von Patenten im Zusammenhang mit der konzernweiten Bündelung der Brennstoffzellen-Aktivitäten sowie Erträge in Verbindung mit konzerninternen Derivaten des Fahrzeuggeschäfts.

Das Finanzergebnis erhöhte sich um 3,4 Mrd. € auf 2,9 Mrd. €. Der Anstieg ist im Wesentlichen auf ein höheres Beteiligungsergebnis zurückzuführen. Ursächlich hierfür ist eine positive Entwicklung bei den Ergebnisabführungen von Tochtergesellschaften.

Die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag betragen -0,1 (i. V. 0,0) Mrd. €.

Der Jahresüberschuss beträgt 2,1 (i. V. Jahresfehlbetrag von 1,7) Mrd. € und lag damit im Rahmen unserer im Prognosebericht des Vorjahres genannten Erwartungen.

Die wirtschaftliche Lage der Daimler AG in ihrer Managementholdingfunktion hängt im Wesentlichen von der Entwicklung ihrer Tochtergesellschaften ab. An den operativen Ergebnissen der Tochtergesellschaften partizipiert die Daimler AG über deren Ausschüttungen und Ergebnisabführungen. Damit entspricht die wirtschaftliche Lage der Daimler AG im Grundsatz der des Daimler-Konzerns, die im Kapitel »Gesamtaussage zur wirtschaftlichen Lage« erläutert ist.

Daimler AG
Vermögens- und Finanzlage