Geschäftsbericht 2020

Nachhaltigkeit als integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie

Nachhaltigkeit bedeutet ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Ziele in Einklang zu bringen. Daimler bekennt sich zu den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen und zum Pariser Klimaschutzabkommen. Nachhaltigkeit bedeutet für unser Unternehmen, dauerhaft Wert für alle Stakeholder zu schaffen: Kunden, Mitarbeiter, Investoren, Geschäftspartner und die Gesellschaft als Ganzes. Nachhaltigkeit ist dabei kein isoliertes Handlungsfeld, sondern integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Wir wollen damit bis 2039 eine CO2-neutrale Mobilität erreichen, trotz Wachstum weniger Ressourcen verbrauchen, für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen, weiterhin verantwortungsvoll mit Daten umgehen und Verantwortung für die Wahrung der Menschenrechte entlang der Wertschöpfungskette übernehmen. Der Erfolg in diesen Handlungsfeldern setzt eine Kultur der Integrität und eine zukunftsweisende Zusammenarbeit mit unserer Belegschaft und mit unseren Partnern in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft voraus. Ein zentrales Nachhaltigkeitsmanagement ermöglicht die Planung ambitionierter Ziele sowie deren Umsetzung.

Mit unserer Strategie »Ambition 2039« für Mercedes-Benz Pkw bekennen wir uns nachdrücklich zum Klimaschutz. Damit wollen wir bis 2039 CO2-neutral werden, das heißt konkret, ab 2022 in den eigenen Pkw-Werken CO2-neutral zu produzieren, bis 2030 mehr als 50 % unseres Portfolios mit Plug-in-Hybriden und rein elektrischen Antrieben auszustatten und – in weniger als drei Produktlebenszyklen – eine CO2-neutrale Pkw-Neuwagenflotte am Markt anzubieten. Die neue Factory 56 im Werk Sindelfingen, zum Beispiel, in der als erstes Serienmodell die neue S-Klasse produziert wird, verbraucht weniger Energie als bisherige Fahrzeugmontagen vergleichbarer Baureihen und diese dann bilanziell CO2-neutral. Möglich wird das unter anderem durch ihr Energiekonzept mit einer Photovoltaikanlage, einem Gleichstromnetz und Energiespeichern auf Basis von wiederverwendeten Fahrzeugbatterien. Eine ganzheitliche Betrachtung der CO2-Einsparungen umfasst zudem das Recycling von Rohstoffen. Schließlich ist es für uns auch wichtig, die Umsetzung unseres Ziels der Klimaneutralität bei unseren Lieferanten und Partnern voranzutreiben.

Bei Mercedes-Benz Vans haben wir uns das Ziel gesetzt, dass die Neuwagenflotte privat positionierter Vans bis zum Jahr 2039 im gesamten Lifecycle CO2-neutral sein soll. Bei Van-Nutzfahrzeugen wollen wir in den Triademärkten Europa, Japan und Nordamerika bis 2039 nur noch Neufahrzeuge anbieten, die im Fahrbetrieb (»tank-to-wheel«) CO2-neutral sind. Die Produktion der Mercedes-Benz Vans Werke soll bis 2022 CO2-neutral sein.

Daimler Trucks & Buses will auf seinem Weg zum CO2-neutralen Transport bis zum Jahr 2039 in Europa, Japan und Nordamerika nur noch Neufahrzeuge anbieten, die im Fahrbetrieb (»tank-to-wheel«) CO2-neutral sind. Bis zum Jahr 2022 wollen wir in den Hauptabsatzregionen Europa, USA und Japan Serien-Lkw und -Busse mit batterieelektrischem Antrieb anbieten. In der zweiten Hälfte der 2020er-Jahre will Daimler Trucks & Buses sein Serienportfolio zusätzlich um elektrisch angetriebene Brennstoffzellen-Lkw ergänzen. Gemeinsam mit der Volvo Group soll die serienreife Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Brennstoffzellensystemen für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen und anderen Anwendungsfeldern vorangetrieben werden. Bis zum Jahr 2022 sollen dann alle europäischen Werke von Daimler Trucks & Buses CO2-neutral sein.

Bei Daimler Mobility stehen die Vermeidung und Reduzierung von CO2 sowie der Wissensaufbau und die Förderung von Mitarbeiterengagement im Vordergrund der Nachhaltigkeitsbemühungen. Ziel ist es, bis Ende 2022 klimaneutral zu sein – in der Verwaltung wie an allen Standorten. Mit neuen Leasing- und Finanzierungsangeboten soll explizit der Absatz von Elektrofahrzeugen in den Geschäftsfeldern gefördert werden.

Mit der Begebung der ersten »grünen Anleihe« nehmen wir weiter Fahrt in Richtung CO2-neutraler Technologien und Services auf. Die Anleiheerlöse werden ausschließlich zur Finanzierung grüner Projekte verwendet. Damit tragen wir auch mit unserer Finanzierung zur Transformation hin zu einem kohlenstofffreien Unternehmen und einer CO2-neutralen Industrie bei.

Die Rolle der Daimler AG
Integrität als Wertekompass